include_once("common_lab_header.php");
Excerpt for YouTube Revolution by , available in its entirety at Smashwords


Der neue & schnelle Weg zum eigenen Youtube Business

Heut zu Tage bekommt man kaum noch hilfreiche Tipps ohne dafür zu bezahlen. Bittet man jemanden um Hilfe bekommt man fast immer dieselbe Antwort: „Kaufe dir diesen oder jenen Kurs er hat mir auch zum Erfolg verholfen“ Dieses E-Book wird Dir den Schritt zum eigenen Youtube Business so einfach wie möglich machen und das für kleines Geld!



Für einen Start in ein erfolgreiches Business gilt es sich schnell ein großes Ziel zu setzen und dieses zu erreichen.



“ ...welcher Weg wohl der schnellste und einfachste sein wird.“



Eines der größten Ziele ist es für dich ein freies Leben zu führen, tun und lassen können was Du willst, wer wünscht sich das nicht? Wenn Du dieses Ziel erreichst, wird nichts mehr wie vorher sein.



Du hast auch das Ziel dir ein erfolgreiches YouTube Business aufzubauen welches Tag und Nacht für dich arbeitet?



Dann solltest Du nun möglichst genau aufpassen! Das ist der schnellste Weg zu deinem Ziel... Du willst also den Weg zu deinem Youtube Business kennen lernen?



Der Weg ist nicht sehr schwierig, sondern für jeden einfach zu gehen und ist nicht nur für mich, sondern auch schon für viele Hunderte vor Dir sehr erfolgreich gewesen.



“ ...mit diesem Weg stellst du die Weichen in eine erfolgreiche Zukunft mit Youtube...“



Also sollte es Dich nicht wundern, dass ich der Meinung bin, dass er auch für Dich ziemlich schnell funktionieren wird, auch wenn Du schon unzählige Wege erfolglos ausprobiert hast. Mit diesem Weg kannst Du schon heute den richtigen Schritt gehen, egal wie wenig Zeit oder Geld Du hast, schon heute ist es für Dich an der Zeit für deine Zukunft zu arbeiten und in kurzer Zeit hunderte Euros zu verdienen.







Nein, ich übertreibe kein bisschen. Es ist möglich und darum ist es auch der schnellste und einfachste Weg zu deinem YouTube Business! Nun weißt Du um die Qualität der Möglichkeit die ich Dir jetzt zeige, also lass uns endlich Anfangen!





























Falls dir das Lernen über Videos anschauen leichter fällt empfehle ich dir den Premium Videokurs. Weitere Informationen findest du unter folgenden Link:

Zum Premium Videokurs Klicke Hier





Inhaltsverzeichnis



1.0 Modul 1 - Einrichtung und Vorbereiten

1.1 Google Account + YouTube Kanal erstellen

1.2 Creator Studio Einführung

1.3 YouTube + AdSense verbinden

1.4 Gewerbe & Steuern



2.0 Modul 2 – Content erstellen – Die Einleitung

2.1 Content erstellen

2.2 Taktik ´´Ohne eigene Videos´´

2.3 Die richtige Suche

2.4 Taktik – Mit eigenen Videos





3.0 – Professionelles Uploaden

3.1 Was sind Keywords?

3.2 Richtig Uploaden

3.3 Beispiel Upload

3.4 Standard Upload

3.5 Quellenangabe (für CC Videos)

3.6 Thumbnails erstellen

3.7 Die richtigen Bilder finden



Modul 4 – Optimierung, Tools & Geheimtipps

4.1 Youtube SEO (Suchmaschinenoptimierung)

4.2 Der YouTube Algorithmus

4.3 Kanal Feinschliff

4.4 TubeBuddy

4.5 Social Blade

4.6 Thumbnail Trick

4.7 Branding einfügen



Modul 5 – Traffic generieren

5.1 Reichweite erhöhen durch Kommentare

5.2 Kommentare hervorheben

5.3 Facebook Gruppe sinnvoll nutzen

5.4 Die Traffic Rakete



Modul 6 – Welche Einnahmequellen gibt es noch?

6.1 Durchstarten mit Affiliate Marketing

6.2 Affiliate Marketing? Die Erklärung

6.3 Bewerben physischer Produkte

6.4 Das Bewerben Digitaler Produkte

6.5 Woher bekomme ich Traffic?



Modul 7 – Geheime Tipps & Tricks

7.1 YouTube Analytics

7.2 Fortgeschrittene YouTube Taktiken























Modul 1 – Einrichten & Vorbereiten

Dieses Modul zeigt dir, welche Vorbereitungen nötig sind, um mit YouTube Geld zu verdienen.

1.1 Google Account + YouTube Kanal erstellen

Wir beginnen also endlich und kommen auch gleich zum ersten Schritt. Erst einmal erstellen wir ein Google Konto, das ist nötig da YouTube ein Produkt von Google ist. Falls Du bereits ein Google Konto besitzt kannst Du diesen Schritt überspringen und direkt weiter unten fortfahren.

Klicke bitte auf folgenden Link um ein Google Konto zu erstellen:

>> Google Konto erstellen <<

Die dann folgende Seite sollte so aussehen ⤵⤵⤵⤵⤵



Ich würde dir empfehlen alle Felder wahrheitsgemäß auszufüllen, Du musst es aber nicht. Wichtig ist auf jeden Fall das Du deine persönliche Mobilfunknummer angibst. Weil diese muss im nächsten Schritt bestätigt werden. So bald deine Registrierung abgeschlossen ist, erscheint oben rechts ein kleines Symbol.





Nicht Registriert ⤵⤵⤵



Registriert ⤵⤵⤵











So, nun werden wir im nächsten Schritt dir einen Youtube Kanal erstellen dazu gehst Du auf YouTube und klickst oben Rechts auf das Logo und klickst auf Mein Kanal (siehe Bild)





Wenn Du auf Mein Kanal geklickt hast kommt ein Button wo drin steht Mein Kanal erstellen. Nun musst Du einfach nur den Namen eingeben, wie Du deinen Kanal nennen möchtest. Nun hast Du dir die wichtigste Grundlage geschaffen. Du hast ein Google Konto erstellt und deinen eigenen YouTube Kanal angelegt.



1.2 Creator Studio Einführung

In dem Modul 1.2 geht es um das Creator Studio, hier lernst Du wie es funktioniert. Erst einmal wie findest Du dein Creator Studio? (Siehe Bild)



Nun befindest Du dich in deinem Creator Studio, das ist sozusagen dein Kontrollzentrum, hier kannst du alles bearbeiten und Leiten. Du befindest dich nun in deinem Dashboard hier kannst du deine Abonnenten, Aufrufe, Statistiken usw. anschauen.

So sieht das ganze denn aus ⤵⤵⤵⤵⤵⤵



In diesem Punkt kommen wir zu dem Video Manager. Einfach dazu in der linken Spalte auf Video Manager klicken unter dem Dashboard. Hier findest Du nun alle Videos die Du jemals hochgeladen hast, hier kannst Du diese bearbeiten, Löschen und so weiter….

Als Unterkategorie des Videomanager finden wir Playlisten aber dazu kommen wir noch später.



Als dritten Punkt haben wir Livestreaming links in der Leiste unter dem Videomanager, für den Fall das du Livestreamings senden möchtest. Ich persönlich mache das ganze allerdings nicht und gehe hier auch nicht weiter drauf ein. Aber falls Du zum Beispiel gerne zockst bietet sich Livestreaming natürlich an um Reichweite, Zuschauer und Abonnenten zu erhöhen.

Im vierten Punkt kommen wir zur Community, hier werden dir alle Kommentare die Du abgegeben hast oder deine Videos kommentiert wurden angezeigt. Auf dieser Funktion kannst Du auch Kommentare kommentieren oder eben direkt unter deinen Video, wie Du es gerne möchtest. Selbstverständlich kannst du hier auch Kommentare löschen welche dir nicht genehm sind.

Im nächsten Punkt bei der Kategorie Community findest Du Nachrichten, wie der Name schon sagt hier findest Du deine ganzen privaten Nachrichten.

Im Punkt da drauf findest Du Abonnenten, hier hast Du eine Übersicht über deine ganzen Abonnenten.

Nun kommen wir zur Community Einstellung hier kannst Du zum Beispiel Wörter blockieren meiner Meinung nach eine sehr coole Funktion. Bietet sich an um diverse Beleidigung in den Kommentaren zu sperren.









Und so schaut der Punkt Community aus ⤵⤵⤵⤵⤵⤵





Nun kommen wir zu der wohl wichtigsten Seite KANAL. Als ersten Klickst Du einmal auf Bestätigen um deinen Kanal zu bestätigen (Siehe Bild). Dann ist es wichtig dass du längere Videos aktivierst (Siehe Bild). Somit ist es dir möglich Videos hochzuladen die länger als 15 Minuten gehen. Und als nächstes einmal personalisierte Thumbnails aktivieren. Für jeden der sich unter dem Wort Thumbnails nun nichts vorstellen kann, es sind einfach Vorschaubilder eines Videos. Und letzten Endes die Monetarisierung aber dazu kommen wir noch später.







Dann gibt es noch Analytics hier findest Du die ganzen Statistiken zu deinen Videos, Abonnenten, Wiedergabe Zeiten usw. Der Part Analytics ist auch ein sehr wichtiger Part am Anfang ist er für dich aber noch nicht so relevant da gehen wir in einem anderen Modul noch näher drauf ein. Da werde ich dir alles noch einmal detailliert erklären.

Dann gibt es noch Übersetzung und Untertitel falls du so etwas einfügen möchtest, dass bleibt ganz dir überlassen.

Somit kommen wir zum Punkt Video – Tools hier kannst Du verschiedene Videos zusammen schneiden. Mittlerweile ist dieses aber nur noch für Musik verfügbar, aber für unser vor haben uninteressant. Nun hast Du dir einen kleinen Überblick über das Creator Studio gemacht, später gehen wir noch etwas detailgetreuer auf das das Creator Studio ein.



1.3 YouTube + AdSense verbinden

So nun sind wir schon mal einen Schritt weiter auf den Weg zu deinem Erfolg. Nun kümmern wir uns um Google AdSense und die Monetarisierung, auf AdSense werden sozusagen deine ganzen Werbeeinnahmen gespeichert und Du kannst dir die Einnahmen am Ende des Monats Auszahlen lassen.

AdSense benötigst Du auch um deine Videos zu monetarisieren, nur so kannst Du über die Werbeanzeigen auch dein Geld verdienen. Aber was bedeutet eigentlich monetarisieren? Ganz einfach, es bedeutet dass Du Geld verdienen kannst mit Werbeanzeigen in deinen Videos. So, wie kannst Du denn nun dein AdSense Konto mit deinem YouTube Konto verbinden? Ganz einfach, Du gehst auf deinen Kanal und klickst auf Monetarisierung aktivieren.

















Nun folgst Du bitte den angegebenen Schritten zur Monetarisierung, erst einmal Akzeptierst Du die Nutzungsbedingungen. Als zweiten Schritt meldest Du dich bei AdSense an, dazu klickst Du bitte bei Punkt 2 (Bei AdSense anmelden) auf Starten nun öffnet sich folgender Link.

Zur Google AdSense Registrierung Hier Klicken



Deine Webseite ist dein YouTube Kanal, davon einmal die Adresse in das Feld eintragen. Nun noch deine E-Mail Adresse eintragen und bei Tipps und Informationen zu AdSense auf Nein, ich möchte keine individuellen Tipps und Vorschläge zur Leistungssteigerung erhalten.

Das war´s nun kommst Du zu den Details zur Zahlungsadresse ⤵⤵⤵⤵⤵⤵

Hier ist es wichtig dass Du alle Felder wahrheitsgemäß ausfüllst. Den Kontotyp kannst am Anfang noch als Privatperson lassen. Diesen Punkt kannst Du als Geschäftlich ändern so bald Du ordentliche Einnahmen erzielst, dazu kommen wir aber später nochmal.

Du darfst nur ein AdSense Konto besitzen, bei YouTube sieht es anders aus, da darfst Du so viele Kanäle besitzen wie Du möchtest.

Nun bei Beantragung der Monetarisierung folgst Du diesen 4 Schritten. Die ersten 3 Schritte sind recht simple und leicht zu beantworten. Nun kommen wir zum vierten Punkt, dieser Schritt wurde im Februar 2018 neu hinzugefügt bei YouTube und stellt eine kleine Barriere da. Aber mach dir keine Sorge es ist nicht weiterhin Schlimm denn YouTube stellt ein langfristiges Business da.

Im Jahr 2006 musste man noch keine Bedingungen erfüllen um YouTube Partner zu sein, 2017 änderte sich das Ganze und es kam die Regel dass man 10.000 Aufrufe braucht um YouTube Partner zu werden und jetzt im Jahr 2018 benötigt man 4000 Stunden Wiedergabezeit und 1000 Abonnenten. Das hört sich erst einmal viel an, aber das ist absolut nicht Schlimm und in relativ wenigen Monaten zu erreichen. Aber dazu kommen wir noch in einem weiteren Modul wo ich dir alles genau erkläre. Also mach dir diesbezüglich keinen Kopf.















1.4 Gewerbe & Steuern

Nun kommen wir zu der einen Frage die Du dir wahrscheinlich die ganze Zeit schon stellst….. Muss ich dazu ein Gewerbe anmelden & wann muss ich ein Gewerbe anmelden?

Und dazu kommen wir jetzt, wenn du eine Tätigkeit auf langer Dauer und Gewinnabsicht ausführst musst Du ein Gewerbe anmelden. Theoretisch musst Du ein Gewerbe anmelden wenn bereits die Absicht besteht etwas langfristig und mit einer Gewinnabsicht zu vertreiben. Aber da Du am Anfang noch gar keine Umsätze erzielst sondern erst im Laufe der Zeit reicht es vollkommen aus dein Gewerbe anzumelden so bald du die ersten Euros verdient hast.

Wichtig ist und das empfehle ich dir ausdrücklich wenn Du noch ganz am Anfang stehst die Kleinunternehmer Regelung in Anspruch zu nehmen. Diese Regelung hat viele Vorteile aber natürlich auch seine Nachteile, erst einmal erkläre ich dir was die Kleinunternehmer Regelung eigentlich heißt. Du bist Kleinunternehmer wenn dein Umsatz <17.500Euro im letzten Jahr nicht übersteigt, zusätzlich muss dein Umsatz im aktuellen Jahr <50.000 Euro liegen. Erfüllst Du diese Dinge wo von nun am Anfang auszugehen ist kannst du die Kleinunternehmer Regelung in Anspruch nehmen.

Vorteile

Keine Umsatz & Gewerbesteuer

Weniger Bürokratie (Nur einmal im Jahr eine Einnahmen Übernahmeschuss Rechnung erstellen)



Nachteile

Keine Rückerstattung der Umsatzsteuer





Der Ablauf:

1. Gewerbeanmelden

  • Gewerbeamt

  • Name des Unternehmen

  • Tätigkeit (Einen Oberbegriff angeben ich würde dir Online Marketing empfehlen)

  • Datum

  • Kosten ca.26 Euro (Je nach Bundesland, Landkreis, Stadt )







2. Finanzamt

  • Anmeldebogen zur Steuerlichen Erfassung (Bekommst Du zugeschickt oder Du fährst mit deinem Gewerbeschein zum Finanzamt)

  • Verdienst (Am Anfang musst Du schätzen was Du ca. Verdienst.)



3. Steuernummer

  • Bekommst Du ca. nach 1-2 Wochen vom Finanzamt zugeschickt































Falls dir das Lernen über Videos anschauen leichter fällt empfehle ich dir den Premium Videokurs. Weitere Informationen findest du unter folgenden Link:

Zum Premium Videokurs Klicke Hier



Modul 2 – Content suchen & erstellen

Hier lernst Du, wie Du deinen Content erstellst bzw. gute Videos findest. Dabei ist es dir selbst überlassen, ob Du eigene Videos drehen möchtest oder nicht. Zu beiden Taktiken bekommst Du eine genaue Anleitung. Außerdem gebe ich dir einige Ideen zu Nischen in denen Du aktiv sein kannst.

2.1 Content erstellen Einleitung

Jetzt geht es da drum was möchtest Du in deinem YouTube Kanal für Videos anbieten. Bevor wir nun damit anfangen möchte ich dir gerne erklären welche Punkte Du zu beachten hast. Achte da drauf das deine Videos keine brutalen Inhalte haben. Auf diesen Punkt musst Du wirklich aufpassen weil YouTube sehr sensibel bei dem Thema Brutal ist, selbst einige Car Crash Videos Zählen mittlerweile dazu. Unbedingt drauf achten, denn auf von YouTube brutal eingestuften Videos kannst Du keine Werbung schalten.

Kommen wir zum zweiten Punkt, ganz Wichtig ist es das Du dir eine Community bildest, mache dir diesbezüglich auf jeden Fall auch einen Kopf.

Bei Punkt 3 geht es nun da drum das Du dir ein kleines Thema suchst welches noch nicht überlaufen ist. Also such dir ein Thema welches noch nicht so viel Suchvolumen hat, denn die Wahrscheinlichkeit ist somit höher das dein Kanal auch gefunden werden kann. Die Konkurrenz auf YouTube ist unwahrscheinlich groß.

Nun kommen wir einen Schritt weiter Du kannst entweder eigene Videos drehen und auf YouTube hochladen oder Du nutzt die Möglichkeit des Creativ Commons (dazu kommen wir später noch) und arbeitest ohne eigene Videos. Ich gehe aber auf beide Themen hier ein!

Wenn Du keine eigenen Videos drehen möchtest, hast Du die Möglichkeit fremde Videos 1:1 zu übernehmen. Das würde ich allerdings nicht empfehlen da es nicht Gut wirkt doppelte Inhalte auf YouTube zu finden. Meine Empfehlung falls Du ohne eigene Videos arbeiten möchtest ist Videos selber zusammenschneiden. Also einfach gesagt aus mehreren Creativ Commons Videos eines zusammenschneiden evtl. mit Branding usw. aber da drauf gehen wir später noch ein.



Wenn du mit eigenen Videos arbeiten möchtest heißt es nicht gleich dass Du selber vor der Kamera stehen musst. Denn es gibt für die Kamera Scheuen auch noch eine andere Methode. Es gibt eine Möglichkeit wo Du dich nicht vor der Kamera zeigen musst, wenn Du nicht möchtest kannst du sogar eine andere Stimme nehmen als deine eigene. Die Möglichkeit besteht einfach da drin das man verschiedene Bilder zusammenschneiden kann + Text so lassen sich extrem viele Klicks sammeln. Du könntest natürlich auch noch eine Stimme mit dazu nehmen die diese Texte denn spricht das läuft auch sehr gut. Und die letzte Variante ist wenn du Lust drauf hast kannst Du dich auch gerne selber vor die Kamera stellen aber das bleibt dir völlig selber überlassen.


Purchase this book or download sample versions for your ebook reader.
(Pages 1-14 show above.)